339 / 7622961 info@animesenzavoce.com

ANIME SENZA VOCE 1.Ausgabe

2 – 4 September 2016  •  Rocca Brancaleone – Ravenna (RA)

„Seelen ohne Stimme“ – „Anime Senza Voce“ lautet der Titel der internationalen Veranstaltung für zeitgenössische Kunst gegen Kindesmissbrauch, die vom 2. bis 4. September in Ravenna, Rocca Brancaleone, unter der Leitung von Brigitte Ostwald und in Zusammenarbeit mit Agnes Illes stattfindet.

Das Programm – gesponsert von der Gemeinde und unterstützt vom Lions Club Ravenna, von den Vereinen „Dalla Parte dei Minori“, „Linea Rosa“ und „Muoviti“ (Cooperativa Libra) und in Zusammenarbeit mit der Gruppe „Amata Brancaleone“ – besteht aus zwei Momenten: einer Ausstellung mit Werken von Kunst (Gemälde und Skulpturen) von 56 Kuenstlern zum Thema Gewalt gegen Minderjährige, die am Freitag, den 2. September um 17 Uhr in Anwesenheit des Bürgermeisters Michele de Pascale eröffnet wird, und eine Reihe von Informationstreffen am Samstag und Sonntag. Andrea Muccioli wird al Prominenz anwesend sein.

Die Veranstaltung wurde im Rathaus während einer Pressekonferenz präsentiert, an der Brigitte Ostwald, Organisatorin der Veranstaltung, Veronica Verlicchi-Moderatorin, Sandra Melandri für Linea Rosa und Marco Borazio für Muoviti Coop teilnahmen. Andrea Spada vom Maltratting Men Treatment Center Libra, Roberto Scaini President des Ravenna Lions Clubs, Leonardo Loroni und Monica Miserocchi, Präsidentin der Organisation Dalla Parte die Minori. Der Stadtrat Massimo Cameliani war bei der Gemeindeverwaltung anwesend.

„Seelen ohne Stimme“ – „Anime Senza Voce“ lautet der Titel der internationalen Veranstaltung für zeitgenössische Kunst gegen Kindesmissbrauch, die vom 2. bis 4. September in Ravenna, Rocca Brancaleone, unter der Leitung von Brigitte Ostwald und in Zusammenarbeit mit Agnes Illes stattfindet.

Das Programm – gesponsert von der Gemeinde und unterstützt vom Lions Club Ravenna, von den Vereinen „Dalla Parte dei Minori“, „Linea Rosa“ und „Muoviti“ (Cooperativa Libra) und in Zusammenarbeit mit der Gruppe „Amata Brancaleone“ – besteht aus zwei Momenten: einer Ausstellung mit Werken von Kunst (Gemälde und Skulpturen) von 56 Kuenstlern zum Thema Gewalt gegen Minderjährige, die am Freitag, den 2. September um 17 Uhr in Anwesenheit des Bürgermeisters Michele de Pascale eröffnet wird, und eine Reihe von Informationstreffen am Samstag und Sonntag. Andrea Muccioli wird al Prominenz anwesend sein.

Die Veranstaltung wurde im Rathaus während einer Pressekonferenz präsentiert, an der Brigitte Ostwald, Organisatorin der Veranstaltung, Veronica Verlicchi-Moderatorin, Sandra Melandri für Linea Rosa und Marco Borazio für Muoviti Coop teilnahmen. Andrea Spada vom Maltratting Men Treatment Center Libra, Roberto Scaini President des Ravenna Lions Clubs, Leonardo Loroni und Monica Miserocchi, Präsidentin der Organisation Dalla Parte die Minori. Der Stadtrat Massimo Cameliani war bei der Gemeindeverwaltung anwesend.

„Wir fühlen uns geehrt, diese wichtige internationale Veranstaltung auszurichten, die das Ziel der Bekämpfung von Kindesmissbrauch verfolgt“, sagt Ratsmitglied Cameliani. “Leider ist häusliche Gewalt ein tragisch gegenwärtiges Phänomen in der heutigen Gesellschaft und betrifft hauptsächlich Frauen und Kinder. Und gerade weil es innerhalb der Mauern des Hauses konsumiert wird, ist es schwierig, es entstehen zu lassen. Die uns vorgelegten Daten sind jedoch Realität. Aus diesem Grund möchte ich den Organisatoren, den Verbänden, die sie in verschiedenen Funktionen unterstützen, und den Künstlern die Anerkennung der Stadtverwaltung für die Wahl unserer Stadt als Veranstaltungsort für die Präsentation von „Anime Senza Voce“ aussprechen. Ich möchte auch einen Mehrwert dieser Veranstaltung zugunsten der Stadt hervorheben: Die Errichtung vieler Kunstwerke in der Rocca Brancaleone und die interessanten Treffen, die dort am Wochenende stattfinden, sind eine hervorragende Gelegenheit, dieses vielseitige Denkmal von uns zu besuchen, das in Kürze stattfinden wird Dank des Beitrags der Freiwilligen der Amata Brancaleone-Gruppe immer mehr zum idealen Ort für öffentliche Veranstaltungen im Freien zu werden. “

Referenten während der Veranstaltung: Carla Baroncelli (Journalistin und Autorin unter anderem des Buches „Storie sui Fili“, Simone Gianneschi (Soziologe) und Tiziana Valer von CISMAI (Italienische Koordinierung der Dienste gegen Kindesmisshandlung und Missbrauch) Die Vertreter der Ravenna-Verbände werden ebenfalls anwesend sein: Dalla Parte die Minori, Linea Rosa und Muoviti (Cooperativa Libra), die die Veranstaltung unterstützen.